Logo
Voraussetzungen für einen Übertritt ans Gymnasium in Klasse 5 und 6 der Regeslchule (§125 ThürSchuO):

1.    Auf dem Schulhalbjahreszeugnis der Klassenstufen 5/6 der Realschule die Fächer Deutsch, Mathematik, erste Fremdsprache jeweils mit "sehr gut" oder "gut" bewertet sind.

2.    Darüber hinaus kann von der Klassenkonferenz eine Empfehlung ausgesprochen werden, wenn in höchstens zwei der genannten Fächer die Note "befriedigend" und in den übrigen Fächern mindestens die Note "gut" erreicht wird. Sofern aufgrund des bisher gezeigten Leistungsverhaltens ein erfolgreicher Besuch des Gymnasiums zu erwarten ist, kann die Empfehlung auch gegeben werden, wenn in einem der genannten Fächer mindestens die Note "gut" und in den übrigen Fächern die Note "befriedigend" erteilt wird.

3.    Kann aufgrund der Leistungen keine Empfehlung seitens der Klassenkonferenz ausgesprochen werden, besteht die Möglichkeit, eine Aufnahmeprüfung abzulegen. Diese findet an einem ausgewählten Gymnasium des Schulamtsbereichs statt, wenn der Schüler/ die Schülerin für das Gymnasium angemeldet worden ist. Angaben zu Ort und Zeit werden Ihnen in diesem Falle bei der Anmeldung mitgeteilt.



Voraussetzungen für einen Übertritt ans Gymnasium nach der 10. Klasse (§125 ThürSchuO):


1.    Ein fließender Übergang in die Klassenstufe 10 des Gymnasiums ist möglich, wenn im Schulhalbjahreszeugnis der Klasse 10 (Realschule) die Fächer Deutsch, Mathematik, erste Fremdsprache und Wahlpflichtfach (Sozialdiakonie, Natur und Technik oder Französisch) jeweils mit "sehr gut" oder "gut" bewertet sind und der Realschulabschluss am Schuljahresende erreicht wird.

2.    Darüber hinaus kann von der Klassenkonferenz eine Empfehlung ausgesprochen werden, wenn in höchstens zwei der genannten Fächer die Note "befriedigend" und in den übrigen Fächern mindestens die Note "gut" erreicht wird. Sofern aufgrund des bisher gezeigten Leistungsverhaltens ein erfolgreicher Besuch des Gymnasiums zu erwarten ist, kann die Empfehlung auch gegeben werden, wenn in einem der genannten Fächer mindestens die Note "gut" und in den übrigen Fächern die Note "befriedigend" erteilt wird.

3.    Kann aufgrund der Leistungen keine Empfehlung seitens der Klassenkonferenz ausgesprochen werden, besteht die Möglichkeit, eine Aufnahmeprüfung abzulegen. Diese findet an einem ausgewählten Gymnasium des Schulamtsbereichs statt, wenn der Schüler/ die Schülerin für das Gymnasium angemeldet worden ist. Angaben zu Ort und Zeit werden Ihnen in diesem Falle bei der Anmeldung mitgeteilt.


Antrag auf Empfehlung für den Besuch des Gymnasiums nach der 10. Klasse: antrag_auf_empfehlung.pdf