Logo
Die Projektarbeit nach § 47a ThürSchuO

In der Klassenstufe 9/10 der Regelschule ist eine Projektarbeit zu einem fächerübergreifenden Thema vorzulegen und zu präsentieren. Sie wird in Gruppen von drei bis fünf Schülern erstellt (über Ausnahmen entscheidet die Schulleitung). Sie ist eine Lernform zur Erreichung des Realschulabschlusses und dient der Vorbereitung einer beruflichen Ausbildung.
Ziel ist die selbstständige erfolgreiche Lösung komplexer/ projektartiger Aufgaben. Sie soll die Kooperations- und Teamfähigkeit der Schüler fördern und verlangt von ihnen eine eigenständige Themenwahl und -eingrenzung, langfristige Planung, Zeiteinteilung, selbstständige Recherche, Anfertigung eines Produktes, Dokumentation des Arbeitsprozesses und eine Präsentation.
Die Note der Projektarbeit erscheint auf dem Abschlusszeugnis zum Realschulabschluss und setzt sich aus drei Teilnoten zusammen: dem Prozess, dem Produkt und der Präsentation.

Einige Themen von Projektarbeiten der letzten Jahre:
2016/2017:
Was ist in unserem Körper? Obduktion am Menschen - Material für den Biologieunterricht
Alltag in der DDR- Familie, Schule, Beruf. Eine Ausstellung zum Tag der offenen Tür.

2015/2016:
Nostalgie Simson - Tradition mit Zukunft. Wir bauen unsere eigene Simson
Mit Trommeln begeistern - eine Show mit selbstgebauten Instrumenten

2014/2015:
Auf den Spuren der Stolpersteine - eine geschichtliche Stadtführung für junge Leute.
Die Entwicklung der Mode seit 1980 - eine Ausstellung.

2013/2014:
Rauchst du? - eine Untersuchung zum Rauchverhalten am EVSZ und die Durchführung einer Unterrichtsstunde zum Thema "Nikotin" in der 9. Klasse.
Vom Baum zum Schrank - die Herstellung von drei Nachtschränken aus unterschiedlichen Holzarten, mit technischer Ausstattung.


Organisation/ Zeitschiene der Projektarbeit 2017/2018: ablauf_projektarbeit_2017_2018.pdf

Protokoll über den Arbeitsprozess und die Konsultationen zur Projektarbeit: protokoll_projektarbeit.pdf

Checkliste Projekthefter: checkliste_projekthefter.pdf