Logo

Schule in Corona-Zeiten

05.02.2021 - Schüler und Lehrer gemeinsam auf digitalem Weg(abschnitt).

Nach dem ersten Lockdown im März hätten wir uns nicht gedacht, dass Schule doch wieder so lang so anders stattfinden muss, als wir es gewohnt sind. Inzwischen hat sich das EvSZ aber ganz gut darauf eingestellt. Nachdem die anfängliche Idee, mit der Thüringer Schulcloud zusammenzuarbeiten, verworfen wurde, machte sich das gesamte Kollegium des EvSZ auf den Weg, die Digitalisierung und das Homeschooling mit der Lernplattform itsLearning zu beschreiten. Auf diesem Weg sind wir inzwischen schon ein gutes Stück vorangekommen: Aufträge und Aufgaben werden regelmäßig für die Schüler bereitgestellt, Antworten eingefordert, mal schriftlich, mal mündlich, mal auch als Video - die Technik bietet ganz neue Möglichkeiten. Gegenseitiger Austausch unter Kollegen, Tipps von pfiffigen Schülern - so lernen wir diesmal alle gemeinsam. Vermehrt werden auch Videokonferenzen eingesetzt und wir merken, wie gut es tut, andere Stimmen zu hören, andere Gesichter endlich einmal wieder zu sehen.

Unsere Abschlussjahrgänge werden an festen Tagen schon wieder im Gebäude beschult, natürlich mit Maske und genügend Abstand. Nur so steigt stetig die Hoffnung, dass bald wieder auch die Nicht-Abschlussklassen wenigstens für den Wechselunterricht in die Schule kommen dürfen. Bis dahin verfeinern wir unsere digitalen Fähigkeiten.

Susanna Gänsler, Schulleiterin des Evangelischen Schulzentrums Mühlhausen