Logo

Jetzt ist Zeit...

22.03.2021 - ... mal was ganz anderes zu tun.

Es ist so weit. Die Fastenzeit läuft schon seit ein paar Wochen. Die Zeit, die uns auf das Osterfest vorbereitet. Manche unter uns verzichten vielleicht wieder auf etwas - das geliebte Glas Wein oder die Flasche Bier am Abend, die Schokolade vor dem Fernseher, das Gedaddel am Smartphone. Es gibt so vieles, auf das man fasten kann. Der Sinn dieses Verzichts liegt im Gewinn eines neuen Blickes - auf sich selbst, das Leben und Gott.
Da wir aber in diesen Tagen schon auf so viele Dinge verzichten, lade ich Euch ein, den kleinen Text zu Lesen, eine Weile darüber nachzudenken. Schließt vielleicht mit einem kleinen Gebet oder einem Vaterunser ab. So habt Ihr schon einen Fastenmoment am Tag erlebt. Auf diese Weise fastet Ihr ein kleines Stück auf den Alltag, der im Moment für viele von uns anstrengend ist. Es könnte ja sein, dass Ihr gestärkt in diesen zurückkehrt.

Ich wünsche Euch gesegnete Fastenmomente. Gott mit uns.
Eure/ Ihre Claudia Faust



Stubenhocker

Im Wohnzimmer sitzt ein Engel. Er sagt, er sei ein Stubenhocker. Endlich dürfe man das ohne schlechtes Gewissen sein. Kein Pilateskurs, kein Theater-Abo, der Lesezirkel fällt aus, ebenso der Esperanto-Kurs für Fortgeschrittene, es gibt einfach keine Freizeittermine mehr, die man einhalten muss. Er werde, sagt er, jetzt einfach hier sitzen und vielleicht etwas lesen. Vielleicht aber auch nicht. Vielleicht werde er auch nur schauen. Draußen sei vor 20 Minuten eine Meise gelandet und habe geprüft, ob der Zweig trägt. Eine Wolke habe sich in ein Schaf verwandelt. Das Gras sei gewachsen, aber, wendet er ein, da müsse man schon sehr genau hinschauen. Er sieht mich erst mitleidig, dann aufmunternd an. Man könne das lernen, fügt er hinzu und fragt, ob ich mich zu ihm setzen wolle. Warum nicht, denke ich. Von einem Engel kann man bestimmt was lernen.

Text: Susanne Niemeyer, Blog: www.freudenwort.de
Bild: Pixabay